GESCHICHTE DES THEATER MATTE

Im Sommer 2009 wurden Livia Anne Richard und Markus Maria Enggist von Mitgliedern der Baugenossenschaft Bern angefragt, ob sie jemanden kennen würden, der an einem Theatersaal interessiert sein könnte. Eine Viertelstunde später standen Richard und Enggist im Saal an der Mattenenge 1, welcher noch von der Kirchgemeinde Nydegg genutzt wurde. Da die Kirchgemeinde ihre Räumlichkeiten an der Mattenge 1 aufgaben, wurde viel Fläche frei.

Richard und Enggist rechneten, prüften und überlegten und gründeten im November 2009 gemeinsam mit Annemarie Morgenegg, Hank Shizzoe und Fredi Stettler den Verein Theater Matte.

 

Am 1. März 2010 bezog das Team die Räumlichkeiten und begann mit dem Umbau. Fredi Stettler leitete den Umbau und gab den Räumen den richtigen „Touch“.

Am 22. Oktober 2010 war es soweit und die Türen der in neuem Charm erstrahlenden Räume öffneten zum ersten Mal die Türen. Das Theater Matte war eröffnet.

Seither werden jährlich vier bis fünf Theaterstücke gezeigt. Immer in Mundart, nie leer, immer mit Herz, Verstand und der nötig Portion Humor.

Im Sommer 2014 trat Hank Shizzoe aus dem Vorstand des Theater Matte zurück. Er widmen sich seither wieder vermehrt seinen musikalischen Projekten. Marianne Tschirren nahm den „Stuhl“ von Hank Shizzoe ein und Leitet seither den Spielbetrieb des Theater Matte.

Ende Juli 2016 gab Livia Anne Richard die künstlerische Leitung des Theaters an ihre bisherige Assistentin Corinne Thalmann ab, welche mit Freude und viel Elan die künstlerische Leitung übernahm. Livia Anne Richard verbleibt jedoch im Vorstand und fungiert als Beraterin im künstlerischen Bereich. Ebenfalls per Ende Juli 2016 übernahm Markus Maria Enggist das Präsidium des Vorstandes und hat nun die Gesamtleitung des Theater Matte inne.

BILDER VOR UND NACH DEM UMBAU

FOTOS: Michael Meier, Thun und Markus Maria Enggist

BILDER DER ERÖFFNUNG IM OKTOBER 2010

FOTOS: Michael Meier, Thun

Zurück